Lebenskompetenz

Einordnung und Definition

 

Unter Gesundheitstraining oder Gesundheitsförderung kann man sich in der Regel einige relevante Themenbereiche vorstellen, was aber verbirgt sich hinter dem Begriff „ Lebenskompetenz?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert hierzu zehn zentrale Lebensfertigkeiten - auch „ Life Skills“ genannt - und beschreibt diese folgender-maßen:

 

1. Die Selbstwahrnehmung beruht auf der Reflexionsfähigkeit einer Person und dem Erkennen der eigenen Stärken und Schwächen, sowie den eigenen Bedürfnissen.

2. Empathie ist die Fähigkeit einer Person sich in eine andere Person, oder aber auch in eine ihr fremde Situation „ einfühlen“ zu können.

3. Kreatives Denken bedeutet die Fähigkeit, über unseren direkten Erfahrungshorizont hinaus Alltagssituationen angemessen und flexibel zu meistern, da es die Alternativen und Konsequenzen unseres Handels spielerisch überdenkt.

4 .Kritisches Denken umfasst die Fähigkeit Informationen und Erfahrungen zu filtern und objektiv zu analysieren und dann eine zielführende Bewertung zu erreichen.

5. Entscheidungsfähigkeit, ist die Fertigkeit durch seine persönliche Entscheidung die eigenen Ziele oder Lebensvorstellungen durch bewusste Handlungen herbeizuführen.

6. Problemlösefertigkeit befähigt uns, Probleme in unserem Alltag auf eine konstruktive Art zu bewältigen und einzuordnen. Es umfasst auch die Fähigkeit mit unlösbaren Aufgaben adäquat umzugehen.

7. Effektive Kommunikationsfertigkeit bedeutet sich der Kultur und der Situation angemessen auszudrücken, sowohl verbal als auch nonverbal.

8. Interpersonale Beziehungsfertigkeit bezeichnet die Fähigkeit Bindungen einzugehen und Freundschaften zu schließen und aufrechtzuerhalten.

9. Gefühlsbewältigung umfasst das Bewusstwerden unserer eigenen Gefühle und der Gefühle der anderen. Der Umgang und die Regulation mit intensiven Gefühlen im Alltag.

10. Stressbewältigung bedeutet die Ursachen und Situationen, die uns in negativen Stress bringen zu erkennen und durch Bewältigungsstrategien und bewusster Entspannung zu reduzieren.

 

Diese zehn aufgeführten Kernkompetenzen werden in unseren Stunden trainiert und sind die Basis für die praktische Umsetzung von gesundheitsförderlichem Verhalten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© prevendo